C+S Computer + Service - Zwiesel - Bayerischer Wald - Software Frühförderung - Krankenkassen § 302

wichtig-off

wichtig-off

Über diese Taste stellen Sie eine Verbindung her zu einer Demo-Vorführung unseres Programmes

Schnittstellen

Krankenkassen § 302
Finanzbuchhaltung
Kartenlesegerät
 FrühFö-Client
Zu Ihren Vorlagen

Im Programm ist eine Schnittstelle zu allen Krankenkassen integriert:

Auf Mausklick werden Einzel- oder Sammelabrechnungen der Kinder Ihrer Förderung verschlüsselt (DAKOTA/ITSG) und über E-Mail versandt.
Zusätzlich findet ein Ausdruck statt, den Sie an die Abrechnungsstelle per Post versenden. Ein weiterer Ausdruck auf je ein Etikett pro Kind kleben Sie auf den Antrag.
Vorteil: Die Verwaltung spart Arbeit und Zeit und verhindert Übertragungsfehler.
Der Datenträgeraustausch ist bereits in vielen Bundesländern eingeführt.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann das Verfahren bundesweit obligatorisch ist.

DTA für Baden-Württemberg
Die Bahn BKK und die AOK planen für Baden-Württemberg die Einführung des Datenträgeraustausches. Nach unseren Informationen sollen alle Einrichtungen in den Monaten November 2008 bis Januar 2009 an einer Erprobungsphase teilnehmen. Vereinzelt gibt es auch Schreiben von der Bahn BKK mit dem Startdatum zum 01.09.08.

Da unsere Kunden durch das Pflegeweiterentwicklungsgesetz auf dem aktuellsten Softwarestand sind, entfallen umfangreiche Tätigkeiten vor Ort.
Seit 1996 sind wir für den Datenträgeraustausch ( DTA ) zertifiziert. I
n vielen Bundesländern ist der DTA auch schon gängige Praxis. Unsere Kunden arbeiten seither ohne Probleme mit dem DTA und geben so Ihre Daten weiter zu den Krankenkassen bzw. Pflegekassen. Das hat den Vorteil, dass es hier nicht zu einem Abzug von bis zu 5 % kommt, weil ausnahmslos auf die Papierform verzichtet werden kann.

Sie suchen nach einer Lösung für den DTA? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Wir präsentieren Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich, wie anwenderfreundlich Sie mit unserer Lösung zum Erfolg kommen.

DTA für Nordrhein-Westfalen (NRW)
Die Bahn BKK und die AOK planen für Nordrhein-Westfalen die Einführung des Datenträgeraustausches. Nach unseren Informationen sollen alle Einrichtungen in den Monaten November 2008 bis Januar 2009 an einer Erprobungsphase teilnehmen. Vereinzelt gibt es auch Schreiben von der Bahn BKK mit dem Startdatum zum 01.09.08.

Da unsere Kunden durch das Pflegeweiterentwicklungsgesetz auf dem aktuellsten Softwarestand sind, entfallen umfangreiche Tätigkeiten vor Ort.

Seit 1996 sind wir für den Datenträgeraustausch ( DTA ) zertifiziert.
In vielen Bundesländern ist der DTA auch schon gängige Praxis.
Unsere Kunden arbeiten seither ohne Probleme mit dem DTA und geben so Ihre Daten weiter zu den Krankenkassen bzw. Pflegekassen. Das hat den Vorteil, dass es hier nicht zu einem Abzug von bis zu 5 % kommt, weil ausnahmslos auf die Papierform verzichtet werden kann.

Sie suchen nach einer Lösung für den DTA? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir präsentieren Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich, wie anwenderfreundlich Sie mit unserer Lösung zum Erfolg kommen.

DTA in Sachsen
Seit 2008 übermitteln die Einrichtungen in Sachsen auch die Anfangs- und Endezeiten der einzelnen Einsätze, und zwar die Ist- und nicht die Planzeiten, so wird es zumindest publiziert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung OK